• Staufer, Trulli & barocke Baukunst
    Genussvoll auf Entdeckungstour im "Stiefelabsatz"
    Termin: 09. Mai - 15. Mai 2018

 

Eine Vielzahl von Festungen der Staufer - die berühmteste ist „Castel del Monte“

sowie die traditionelle Architektur der „Trulli“ und

die überbordende barocke Baukunst zeichnen die kulturelle Vielfalt Apuliens aus.

 

Fruchtbare Hügelgebiete, weite Olivenhaine, Karsthochebenen und wilde Küsten

mit klaren Meeresbuchten prägen die faszinierende Landschaft Apuliens.

 

Buntes Gemüse, frischer Fisch, duftendes Olivenöl und handgemachte Pasta sind die Grundlagen der Küche Apuliens, 

die Sie bei leckeren Menüs kennenlernen -

dazu passend natürlich auch die kräftigen Weine dieser sonnigen Region.

 

Herzlich willkommen – benvenuti!

 

 

Mittwoch 09. Mai 2018: Anreise

Flug nach Bari – Sie werden erwartet! Gegen Abend fahren wir Richtung Süden, in den Salento – den „Absatz“. Wir wohnen die ersten drei Nächte in einem stilvollen Stadtpalazzo direkt im historischen Zentrum von Lecce. Das Abendmenü lassen wir uns in einer pugliesischen Trattoria schmecken – herzlich willkommen – benvenuti!

 

 

 

Barock in Lecce & Mosaik in Otranto

Vormittags erkunden wir bei einer Stadtführung die „barocke Perle Apuliens“ wie Lecce genannt wird. Faszinierende Bauwerke aus dem hellen warmen Stein der Gegend und überbordende Skulpturen begeistern. Wir bekommen außerdem Einblicke in die Kunst der „cartapesta“, denn hier sind traditionell die Heiligenfiguren aus „Pappmaché“. Nachmittags sind wir zwischen karstigem Hochplateau und der wilden Felsküste unterwegs und bummeln durch das charmanten Städtchen Otranto. In der normannischen Kathedrale bewundern wir ein herrliches mittelalterliches Fußbodenmosaik. Das Abendemenü genießen wir in Lecce. Buon appetito!

 

Fresken in Galatina & Öl und Fisch in Gallipoli

Heute besuchen wir Galatina und bestaunen einen fantastischen Freskenzyklus in der Kirche St. Caterina d’Alessandria. Mittags fahren wir nach Gallipoli. „Die Schöne“ am ionischen Meer besticht durch ihre Lage, fast wie auf einer Insel, und versteckte Schätze. Mittags erwartet uns hier ein feines Fischmenü. In einer unterirdischen Ölmühle erfahren wir wodurch die Stadt reich wurde. Am Abend ist Zeit auf eigene Faust das „dolce vita“ in Lecce zu genießen!

 

 

Weiße Pracht in Ostuni & Trulli im Valle d’Itria

Weite fruchtbaren Ebenen mit jahrhundertealten enormen Olivenbäumen prägen die Gegend bei Ostuni. Die „weiße Stadt“ lädt uns schon aus der Ferne ein und scheint geradezu zu „schweben“. Wir bummeln durch Ostuni und kosten feine Spezialitäten. Später geht`s ins Land der Trulli: Diese „Zipfelmützenhäuschen“ sind überall im fruchtbaren Valle d’Itria verteilt und machen den ganz besonderen Reiz aus. Ein Abstecher nach Alberobello darf natürlich nicht fehlen.

Abends kommen wir in einer Masseria an, auf der wir die nächsten Tage in schönem Ambiente wohnen. Das Abendessen duftet lecker!

 

San Nicola in Bari & Staufer in Bitonto

Morgens laden wir zu einem geführten Spaziergang durch das Zentrum von Bari, der Stadt des Heiligen Nikolaus und heutige Hauptstadt der Region ein. Die Altstadt hat in den letzten Jahren sehr viel ihrer Attraktivität zurückgewonnen - beeindruckend! Die typische pasta Apuliens – die „orecchiette“ – werden auch heute noch in den Gassen Baris von Hand geformt. Das Mittagsmenü lassen wir uns heute in einem schönen Ristorante im Herzen von Bari schmecken.

Später machen wir einen Abstecher nach Bitonto und besichtigen die romanische Kathedrale – spannende Geschichte unter anderem der Staufer erwartet uns hier. Wir lassen den Tag gemütlich in der Masseria ausklingen.    

 

 

Staunen am Castel del Monte & dolce vita in Trani

Der Besuch des schönsten und rätselhaftesten Stauferkastells steht heute auf dem Programm. Die „Krone Apuliens“ beeindruckt schon aus der Ferne. Im „Castel del Monte“, das majestätisch achteckig auf einer Anhöhe thront, erfahren wir viel über dieses einmalige Bauwerk und seinen Erbauer Friedrich II von Hohenstaufen.

Weitere Einblicke in die Stauferzeit bekommen wir in Trani, das mit seiner Kathedrale aus hellem Kalkstein, direkt am Meer, besticht. Bei einem gemütlichen Bummel durch das wunderschöne Küstenstädtchen genießen wir das bunte Treiben.

Abends werden wir in der Masseria mit einem leckeren Menü verwöhnt.

 

Dienstag 15. Mai 2018: Rückreise

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir nach Bari zum Flughafen.

Vielfältige Erinnerungen und leckere Spezialitäten befinden sich im Gepäck.

 

Arrivederci!

 

 

Der Reisetermin: Mittwoch 09. Mai – Dienstag 15. Mai 2018


Unsere Leistungen:

• 3 x Übernachtung / Frühstück in einem B&B im Zentrum von Lecce  

• 3 x Übernachtung / Frühstück in einer Masseria bei Rutigliano 

• 6 x mehrgängiges Menü (mittags oder abends in der Masseria und in ausgewählten Restaurants) inklusive Wasser, Wein, caffè

• 1 x Aperitif mit Spezialitäten und 1 x regionaler Imbiss 

• Alle Eintritte laut Priogramm

• Örtliche deutschsprachige Führung in Lecce, Galatina, Gallipoli, Bari und Catel del Monte

• Kulinarische Überraschungen zwischendurch

• Übernachtungssteuern

• Alle Transfers während der Reise ab / bis Flughafen Bari im Minibus

• Reiseleitung Heidrun Mann

 

Teilnehmerzahl: 6 - 8 Personen


Reisepreis: 1.250,00 € pro Person im DZ
                   EZZ: 150,00 € Doppelzimmer zur Einzelnutzung


Zusätzliche Leistungen auf Wunsch:
• Buchung der An– und Abreise
• Reiseversicherungen


Bitte beachten Sie bei eigener Anreise:
Ankunft in Bari am 09.05.18 bis spätestens 17.00 Uhr
Abreise ab Bari am 15.05.18 frühestens um 12.00 Uhr


Geringfügige Programmänderungen sind möglich. 

 

Wir wohnen zuerst im B&B „Vico della Cavallerizza“ im historischen Zentrum von Lecce. Der Palazzo aus dem 19. Jahrhundert wurde stilvoll restauriert und bietet nun sechs geräumige Zimmer auf drei Stockwerken – teilweise mit Deckenfresken und Balkon. Das B&B wird persönlich engagiert geführt. Ein schöner Frühstücksraum und eine Dachterrasse stehen allen Gästen zur Verfügung. Das Haus hat keinen Aufzug. www.vicodellacavallerizza.com

 

Danach wohnen wir in der Masseria „Lama San Giorgio“ bei Rutigliano (unweit von Bari). Das Landgut wird familiär geführt und verfügt über wenige Zimmer im historischen Gebäude und mehrere moderne Zimmer in einem neuen Gebäude am Pool. Das Gut produziert Tafeltrauben und Olivenöl. Im Restaurant des Agriturismo wird viel Wert auf die Verwendung eigener und lokaler Produkte gelegt. Ausgezeichnete regionale Küche! www.lamasangiorgio.it


Herzlich willkommen - benvenuti!

 

 

Reiseübersicht

nach oben